Kategorie: Technologie


Tynt.com macht Copy&Paste nachverfolgbar

18. April 2010 — 14:50

Bei TechCrunch lese ich gerade von einem Service, der unter Content­anbietern, die sich von Copy&Paste bedroht fühlen, auf Interesse stoßen wird. Tynt.com fügt jeder Passage, die aus einem Webcontent entnommen wird, einen individuellen, nachverfolgbaren Link hinzu. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Technologie, Unternehmen

Verlage begrüßen iPad, iBooks, iDRM

30. Januar 2010 — 06:03

Apples in der vergangenen Woche vorgestellter Tabletcomputer iPad präsentiert sich auch als Alternative zu gängigen eInk Lesegeräten wie dem Sony Reader, dem txtr-Reader und Amazons Kindle. Mit iBooks verfügt Apples Gerät über eine eingebaute eBook-Lese- und Verwaltungssoftware und einen Online-Buchladen. In ersten Reaktionen begrüßen Verleger und der Börsenverein das Gerät enthusiastisch. Doch im Unterschied zu offenen Geräten könnte die geschlossene Plattform des iPad sowohl für Verbraucher wie für Verlage auf lange Sicht unbequem werden. Continue reading »

2 comments » | Technologie, Unternehmen, Urheberrecht

Google Editions: Erste offizielle Informationen

18. Dezember 2009 — 16:25

Google hat die ersten detaillierten Informationen über sein geplantes Programm Google Editions bereitgestellt. Mit Google Editions will der Internetkonzern vom kommenden Jahr an in Zusammenarbeit mit Verlagen digitale Bücher zum Kauf anbieten.  In einem “Getting Started With Google Editions” betitelten Artikel auf den offiziellen Hilfeseiten zu Google Booksearch werden den kooperierenden Verlagen nun die Einstellmöglichkeiten vorgestellt, mit denen sie festlegen können, welche Titel sie zu welchen Konditionen als ‘Google Edition’ anbieten möchten. Continue reading »

3 comments » | Technologie, Unternehmen

[Update] Jetzt konkret: Farbdisplay für eReader im Frühjahr

12. Oktober 2009 — 07:49

In den eReader-Markt kommt Leben. Auf der Frankfurter Buchmesse soll in der nächsten Woche der viel erwartete txtr-Reader präsentiert werden – Verkaufsbeginn ist voraussichtlich im Dezember. Amazon hat in einer überstürzt anmutenden Aktion den Kindle auch international verfügbar gemacht – schon in den nächsten Tagen soll er ausgeliefert werden. Nun platzt Barnes & Noble mit einer überraschenden Neuigkeit heraus: Der von Plastic Logic hergestellte Reader, den das Unternehmen in Kürze anbieten will, soll vom Frühjahr 2010 an auch mit Farbdisplay lieferbar sein. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Technologie

Kindle 1984: Amazon einigt sich mit Klägern, will brav sein

1. Oktober 2009 — 23:30

Mit einer außergerichtlichen Einigung geht Amazon nach einer umstrittenen eBook-Löschaktion einer drohenden Sammelklage aus dem Weg, wie der Technologieblog Techflash berichtet. Im Juli hatte Amazon ohne vorherige Warnung per Mobilfunkzugang eBooks von allen im Umlauf befindlichen Kindle-Readern gelöscht. Dagegen hatten Kindle-Nutzer Klage eingereicht, die den Status einer Sammelklage anstrebte. In der nun vorgelegten Einigung, der das Gericht noch zustimmen muss, verpflichtet sich Amazon juristisch, zukünftig auf ähnliche Löschaktionen zu verzichten. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Technologie, Unternehmen, Urheberrecht

Sony schaltet sich in Book Settlement Streit ein, will mitverdienen

29. August 2009 — 02:59

Sony hat sich in die Auseinandersetzung über das Google Book Settlement eingeschaltet. Nachdem sich vor kurzem Microsoft, Yahoo und Sony-Konkurrent Amazon im Rechtsstreit um das Book Search Settlement gegen Google gestellt hatten, hat nun Sony an der Seite des Suchmaschinen-Konzerns Position bezogen. Continue reading »

1 comment » | Digitale Geschäftsmodelle, Technologie, Unternehmen

Die Zeitungsindustrie ist ihrer Zeit voraus (anno 1994)

23. August 2009 — 12:54

Der US-Mediengigant Knight Ridder (gegründet 1933 von John S. Knight und Herman Ridder und damit gänzlich unschuldig daran, dass der Firmenname heute etwas lächerlich klingt) hat tief in die Zukunft geblickt und anno 1994 eine Vision von kommenden Dingen in der Zeitungsindustrie vorgelegt. Vieles, was das Unternehmen (zeitweise der zweitgrößte Zeitungsverlag der Vereinigten Staaten) damals präsentierte, wirkt heute – Jahrhunderte später – beeindruckend aktuell: Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Medienwandel, Technologie, Unternehmen

Lesenswert: Mangelnde Digitalkompetenz bedroht Buchindustrie

18. August 2009 — 12:19

Die Buchbranche ist bedroht: Inmitten der Umwälzungen, die der Medienwandel bewirkt, fehlt es ihr an digitaler Kompetenz. Dies ist das Fazit einer Studie (pdf), die die britische Ausbildungs- und Kompetenzinitiative der der Kreativmedienbranche Skillset in diesem Monat veröffentlicht hat. Im britischen Branchenmagazin The Bookseller stellt Catherine Neilan deren Erkenntnisse lesenswert vor: Continue reading »

3 comments » | Lesenswert, Medienwandel, Technologie

Open Source statt Memory Hole? Txtr gelobt Transparenz, Vodafone ziert sich

31. Juli 2009 — 11:44

Das Aufsehen um Amazons eigenmächtige Löschung mehrerer E-Books von allen im Umlauf befindlichen Kindle-Lesegeräten konnte man von Deutschland aus bisher mit einer gewissen Gelassenheit betrachten: Der Kindle wird hierzulande bisher nicht angeboten, so dass hier niemand unmittelbar betroffen war. In Deutschland bereits verfügbare E-Reader wie der Sony Reader PRS 505 verfügen im Unterschied zum Kindle nicht über Zugang zu einem Drahtlosnetzwerk, über das entsprechende Löschaktionen durchgeführt werden könnten. Mit Txtr (vormals Wizpac) und Vodafone stehen allerdings zwei Unternehmen in den Startlöchern, die noch diesen Herbst E-Reader mit Drahtlosfunktion anbieten wollen. Wir haben bei ihnen nachgefragt, ob auch auf diesen Geräten ein Löschszenario wie bei Amazon möglich sein wird. Während Vodafone sich in seiner Antwort spürbar zurückhielt, sichert txtr seinen Nutzern Transparenz, den Schutz der eigenen Daten und Besitzrechte an erworbenen E-Books zu. Continue reading »

4 comments » | Technologie, Unternehmen

Kindle 1984: Amazon löscht Orwell

19. Juli 2009 — 06:39

Einer der größten Vorteile von Amazons E-Reader Kindle ist die Möglichkeit, über ein kostenlos zur Verfügung gestelltes Mobilfunknetz elektronische Bücher von der Onlineplattform des Buchhändlers herunterladen zu können. Mit dem Drücken einer Taste (gefolgt von der entsprechenden Belastung der Kreditkarte) ist jedes verfügbare E-Book binnen 60 Sekunden auf dem Lesegerät. Damit es wieder verschwindet, muss man dagegen keine Taste drücken. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Technologie, Unternehmen, Urheberrecht

E-Reader: Hybriddisplay und eInk in Farbe

3. Juni 2009 — 11:09

Engadget berichtet über zwei Neuentwicklungen, die sich – wenn sie Serienreife erlangen, auf den E-Reader-Markt auswirken dürften. Zum einen legt Pixel Qi ein Bildschirm vor, der in Hybridtechnologie die Vorteile von eInk und LED in sich vereinigt. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Technologie

Back to top