Archiv für Juli 2009


Open Source statt Memory Hole? Txtr gelobt Transparenz, Vodafone ziert sich

31. Juli 2009 — 11:44

Das Aufsehen um Amazons eigenmächtige Löschung mehrerer E-Books von allen im Umlauf befindlichen Kindle-Lesegeräten konnte man von Deutschland aus bisher mit einer gewissen Gelassenheit betrachten: Der Kindle wird hierzulande bisher nicht angeboten, so dass hier niemand unmittelbar betroffen war. In Deutschland bereits verfügbare E-Reader wie der Sony Reader PRS 505 verfügen im Unterschied zum Kindle nicht über Zugang zu einem Drahtlosnetzwerk, über das entsprechende Löschaktionen durchgeführt werden könnten. Mit Txtr (vormals Wizpac) und Vodafone stehen allerdings zwei Unternehmen in den Startlöchern, die noch diesen Herbst E-Reader mit Drahtlosfunktion anbieten wollen. Wir haben bei ihnen nachgefragt, ob auch auf diesen Geräten ein Löschszenario wie bei Amazon möglich sein wird. Während Vodafone sich in seiner Antwort spürbar zurückhielt, sichert txtr seinen Nutzern Transparenz, den Schutz der eigenen Daten und Besitzrechte an erworbenen E-Books zu. Continue reading »

4 comments » | Technologie, Unternehmen

Kindle 1984 Update: Amazon steht vor Sammelklage

31. Juli 2009 — 00:14

Amazon wird sich voraussichtlich vor Gericht für seine umstrittene Löschaktion mehrerer E-Books von allen im Umlauf befindlichen Kindle-Lesegeräten verantworten müssen. Wie TradingMarkets berichtet, hat der 17-jährige Justin Gawronski eine Sammelklage (class action lawsuit) gegen Amazon eingereicht. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Unternehmen

Lesenswert: Ilja Braun über das Google Book Settlement

30. Juli 2009 — 10:42

Das Google Book Settlement privilegiert Nutzer und Verlage in den USA, schreibt Ilja Braun heute im Perlentaucher. Durch IP-Blocking wird Google sicherstellen, dass nur von amerikanischen IP-Adressen aus auf die vom Book Settlement betroffenen Bücher zugegriffen werden kann. Wer außerhalb der USA vor dem Computer sitzt, wird auf die von Google eingescannten Bücher nicht zugreifen können. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Lesenswert, Unternehmen, Urheberrecht

Kindle 1984: Jeff Bezos sagt Sorry, lässt alle Fragen offen.

23. Juli 2009 — 23:50

Amazon-CEO Jeff Bezos hat sich in einem Post auf der Kindle-Community-Plattform dafür entschuldigt, dass Amazon vergangene Woche zentral per Mobilfunkanbindung (“Whispernet”) zwei E-Books von allen im Umlauf befindlichen Kindle-Geräten gelöscht hat. Amazons Vorgehen war weithin kritisiert worden, da es augenscheinlich im Widerspruch zu den Amazon-eigenen Nutzungsbedingungen des Kindle stand und die Kindle-Nutzer vor vollendete Tatsachen stellte. Continue reading »

2 comments » | Allgemein, Unternehmen, Urheberrecht

Kindle 1984: Amazon löscht Orwell

19. Juli 2009 — 06:39

Einer der größten Vorteile von Amazons E-Reader Kindle ist die Möglichkeit, über ein kostenlos zur Verfügung gestelltes Mobilfunknetz elektronische Bücher von der Onlineplattform des Buchhändlers herunterladen zu können. Mit dem Drücken einer Taste (gefolgt von der entsprechenden Belastung der Kreditkarte) ist jedes verfügbare E-Book binnen 60 Sekunden auf dem Lesegerät. Damit es wieder verschwindet, muss man dagegen keine Taste drücken. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Technologie, Unternehmen, Urheberrecht

Roland Reuß: Open Access und die “Straftat gigantischen Ausmaßes”

16. Juli 2009 — 23:58

Roland Reuß hat den Mut, seine Angst öffentlich zu gestehen. Auf seinem Eröffnungsvortrag zur Tagung “Autorschaft als Werkherrschaft in digitaler Zeit, die gestern in Frankfurt stattfand, machte er deutlich, wie sehr ihm davor graut, dass seine Werke durch Open Access im Internet den Barbaren anheimfallen könnten. Continue reading »

3 comments » | Urheberrecht

Lesenwert: Eierkocher der Revolution – Dirk von Gehlen gratuliert Napster zum Zehnten

15. Juli 2009 — 11:58

Dirk von Gehlen gratuliert heute in der Süddeutschen Zeitung Napster mit einem äußerst lesenswerten Artikel zum zehnten Geburtstag. Das von Shawn Fanning erdachte und programmierte Peer-to-Peer-Prinzip von Napster hat die Verteilung digitaler Medienprodukten revolutioniert, den Einfluss der Konsumenten vergrößert und die Rolle der Verwerterindustrien geschwächt. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Lesenswert

Vodafone bringt E-Reader. Sascha Lobo verzückt.

14. Juli 2009 — 00:38

Mit Vodafone steigt ein erster Mobilfunkprovider ins E-Book-Geschäft ein. Zeitgleich mit der Ankündigung, ab Herbst einen eigenen E-Reader anzubieten, startet Vodafone eine Werbekampagne, in der einige Protagonisten der Blogosphere im Mittelpunkt stehen. Ein Anzeichen, dass man sich auch um Content-Produzenten bemühen wird? Continue reading »

4 comments » | Unternehmen

Lesenswert: Legalize it – Klaus Wrede will Filesharer nicht verknacken

8. Juli 2009 — 11:59

Wie erfrischend, in der deutschen Branchenpresse eine innovationsfreudige Meinung zu lesen! Filesharer sollen nicht verfolgt werden, fordert Klaus Wrede im Börsenblatt – der juristische Kampf gegen die ungeregelte Verbreitung sei eh “aussichtslos”. Und widerspreche letztlich der Kernaufgabe des Verlegens. Continue reading »

Kommentare deaktiviert | Digitale Geschäftsmodelle, Lesenswert, Urheberrecht

Über bewegliche lettern

6. Juli 2009 — 10:23

Die Einführung von E-Books wird die Literatur und die Buchindustrie tiefgreifend verändern. Diesem Medienwandel in Gutenbergs Welt widmet sich der Blog bewegliche lettern. Continue reading »

1 comment » | Allgemein, Medienwandel

Back to top