E-Books stören Archivarsschlaf

Die Frage der Haltbarkeit digitaler Daten füllt nach wie vor die Alpträume von Archivaren. Wie Heise anlässlich der Abschlussveranstaltung des Nestor-Projekts berichtet, ist dies insbesondere auch für E-Books ein Problem. Nach Ansicht des Berliner Informatikers Wolfgang Coy erheben diese

“die Inkompatibilität zum Geschäftsmodell [...]. Mit ihnen kehre das schon tot geglaubte Digital Rights Management zurück, und künftige Geräte würden nicht nur kleiner, leichter und billiger, sondern auch interaktiv, multimedial, musik- und videofähig. Die damit einhergehende Vielfalt von Contentformaten sei nicht nur für Nutzer ein Albtraum, sondern insbesondere auch für Archivare.”

Abgelegt unter: Allgemein Kommentare deaktiviert

Comments are closed.

Back to top